Mittwoch, 8. Januar 2014

DIY Stühle verschönern/restaurieren

Da ich vor kurzem umgezogen bin und derzeit quasi in einer Baustelle leben (zumindest was meine Küche betrifft) wird das Kochen auf ein Minimum beschränkt in den nächsten Wochen. In der Zwischenzeit bin ich allerdings nicht untägit. Schließlich muss eine neue Wohnung auch möbliert werden. Da ich später nicht das Gefühl haben möchte, in einem Möbelhaus zu wohnen, versuche ich einzelne Möbelstücke selbst zu "renovieren" bzw. umzugestalten. Angefangen habe ich mit den Stühlen.  

Von l. n. r.: 1) weißer Holzlack und Mischfarbe, 2) Schleifpapaier, Schleifschwamm, Malerfolie, Lack, 3) mischen der Farbe

Vier Stühle haben wir im Möbelhaus gekauft und drei weitere habe ich getreu dem Motto: "aus alt mach neu", etwas verschönert. Das ist gar nicht schwer. Man braucht folgendes dafür:
  •  weißen Holzlack
  • eine beliebige Farbe zum mischen (wahlweise)
  • Pinzel
  • Schleifpapier (grobes sowie sehr feines Schleifpapier)
  • Schleifschwamm
  • Malerfolie zum auslegen
  • ggf. Stoff zum beziehen für das Stuhlkissen & einen Handtacker
1. 
Zuerst muss der alte Lack vom Stuhl entfernt werden. Dazu wickelt man den Schleifschwamm in grobes Schleifpapier und schleift den Lack gründlich vom Holz. Je gründlicher der Lack entfernt wird umso besser hält der neue Lack.

2. 
Ist der alte Lack gründlich entfernt, rühlt man nun dir Farbe an. Ich habe einfach so viel grün unter den weißen Lack gemischt, bis ich die gewünschte Farbe bekommen habe. Wer den Stuhl nur weiß streichen will, der kann diesen Schritt einfach überspringen. Beim Streichen muss man aufpassen, dass man nicht zu dick streicht, da sonst "Nasen" entstehen. Lieber den Stuhl, nach dem trocknen noch ein zweites Mal streichen. 
Tipp: Am beste trocknet der Lack bei einer Temperatur über 5°C, besser Raumtemperatur. 
 

Vorher-Nachher DIY Stuhl

3.
Während der Stuhl trocknet, kann man sich um das Sitzkissen kümmern. Dazu mit einem Schraubenzieher die alten Tackerklammern aus dem Sitzkissen ziehen und den alten Stoff entfernen. Den neuen Stoff etwas größer als das Sitzkissen (ca. 5cm Rand) zuschneiden. Nun den Stoff am Holz des Sitzkissen mit dem Handtacker festtacker. Dabei darauf achten, dass der Stoff gut gepsnannt ist. An den Ecken erst den überflüssigen Stoff wegschneiden und dann festtackern.


4. 
Der Lack vom Stuhl ist nun gut getrocknet. Um den "used" Look zu bekommen, habe ich den Lack an einigen Stellen wieder abgeschliffen. So sieht der Stuhl alt und grbaucht aus.


Zwei weitere Stühle wurden von mir weiß gestrichen. Diese sind dann nicht ganz so auffällig und passen gut an einen dunklen, massiven Esstisch aus Holz (der bei uns hoffentlich auch bald einzieht, wenn das liebe Möbelhaus ihn nur endlich liefern würde).
Dekotipp: Ich finde es besonders schön, wenn man unterschiedliche Stühle an einem Tisch hat. Die zwei weißen Stühle passen perfekt zu unseren braunen Lederschwingern (die natürlich auch noch vom Möbelhaus geliefert werden müssen).

Da ich noch Farbe übrig hatte, habe ich kurzerhand meine langweiligen Kräutertöpfe angemalt. 

Habt ihr schon eimal ein Möbelstück verschönert? Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?

Vorher-Nachher DIY Blumentopf
Schablone für Blumentopf zum ausdrucken


Kommentare:

nerdmama hat gesagt…

Welche Mischfarbe verwendest du?

Amaribe hat gesagt…

Ich habe Weisslack für Holz genommen und darunter ein Grün gemischt (decoMIX Universalabtönkonzentrat). Das funktioniert super auf Holz, auf den Blumentöpfen hat es weniger gut funktioniert. Die Farbe ist durch die Feuchtigkeit des Blumenwassers abgeblättert.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.
Die Farben gibt es in jedem gut sortierten Baumarkt.
Liebe Grüße
Amaribe

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...